Bost Berlin
Parkinn Hotel Alexanderplatz, Berlin

Pressestimmen

Pressestimmen 2014

Pressestimmen 2012

Pressestimmen 2011

Pressestimmen 2010

Pressestimmen 2009

Pressestimmen 2007

Pressestimmen 2006

Pressestimmen 2005

Pressestimmen 2004

Pressestimmen bis 2003

Im Himmel über Dresden

Online-Vogue, 22.08.2003 – ...Durch die Umgestaltung des Interieur-Design-Teams Bost Berlin erstrahlt das gesamte Hotel [Mercure Hotel Newa] seit August 2003 in modernem Glanz. Schon in der Empfangshalle wird man von einer geradlinigen Komposition aus dunklem Makassa-Holz und cremefarbenem Marmor begrüßt. Raffinierte Details wie der Edelstahlkamin und die loungige Sitzgruppe verleihen der Lobby trotz ihrer großzügigkeit eine elegante Gemütlichkeit, die sich auch in den 319 Zimmern des 4-Sterne-Hotels wieder findet. Leichtigkeit und Transparenz in der Wahl der Farben und Materialien lassen die Räume groß und hell erscheinen. Das besondere Highlight der Wohlfühlzimmer ist der kleine aber feine Marmorbadbereich. Er lockt vor allem mit seiner vollverglasten Komfortdusche mit Tellerbrause, die bei Bedarf hinter einem weißen Vorhang verschwindet...

Im Mercure scheinen die Gäste über der Stadt zu schweben

Dresdner Neueste Nachrichten, 10.09.2003 – Schwindelfrei muss schon sein, wer sich in der Sitzgruppe eines Hotelzimmers im Mercure niederlassen möchte. Die riesige Glasfront reicht bis zum Fußboden. Insgesamt bietet das Hotel 319 Zimmer. Innenarchitekt Tassilo Bost aus Berlin setzte bei der Gestaltung auf klare Linien und viel Marmor, Glas und Licht. »Highlight sind unsere Bäder‟ freute sich Direktor Barthen...

Stil der "Goldenen Zwanziger" modern interpretiert

Top Hotel, 10/2002 – Wie es der Name erahnen lässt, taucht man bereits beim Betreten der neuen Marlene Bar des ArabellaSheraton Hotel Elephant im Weimar in eine Salon-Bar-Atmosphäre der 20er Jahre ein. Entworfen wurde das vom Art déco-Stil der 20er Jahre und von den damals populären Materialien inspirierte Interieur der Marlene Bar von Designer Tassilo Bost und seinem Team. Die Einrichtung folgt der Tendenz zur Abstraktion im Sinne der Moderne. Die kontrastreiche Farbgebung unterstreicht den klar strukturierten Gesamtentwurf. Die einzelnen Einrichtungselemente sind bewusst ohne weitere dekorative Applikationen einander zugeordnet, um dem Raum eine gewisse Strenge und Dynamik zu erhalten.

ArabellaSheraton Hotel Elephant

Thüringer Allgemeine, 09.04.2002 – Niemand hatte es für möglich gehalten, nur Tassilo Bost und Paul J. Kernatsch. Dennoch haben der Berliner Raumdesigner und der Hotel-Chef des berühmten ArabellaSheraton Hotel Elephant in Weimar Recht behalten. Binnen weniger Wochen wurde das Haus am Markt für den deutsch-russischen Gipfel umgebaut: Aus einem kleinen Foyer wurde eine helle Empfangshalle. Die Marlene-Bar, eine Hommage an die Weimarer Musikstudentin Marlene Dietrich. Der große Wurf allerdings gelang im Suiten-Bereich. Im ersten Stock entstand die Thomas-Mann-Suite: Hier schlief in der vergangenen Nacht Russlands Präsident Putin. Auf etwa 60 Quadratmetern fand er weiche Polster und eine reichhaltige Bar vor. Auch die TV- und Hi-Fi-Technik ist erstklassig. Durch Schiebetüren abtrennbar: der Konferenzraum, zugleich ideales Raucherzimmer. Besondere Hingabe widmete Bost dem Schlafzimmer. Unikate hat die Suite an den Wänden: Selbstbildnisse von Armin Mueller-Stahl, etwa in seiner Rolle als Thomas Mann. Gerhard Schröder hat derweil in der Udo-Lindenberg-Suite ein interessantes Quartier gefunden. Auch diese wurde überholt. Geblieben sind aber Udos Hut, seine Likörelle und die Honecker-Schalmei.

Udos Wohnzimmer wieder geöffnet

Die Welt, 01.12.2000 – Die Stammgäste vermissten zwei Wochen lang "ihre" alte Bar. Die bekam nämlich ein gelungenes Facelifting und war darum geschlossen. Jetzt hat die Not ein Ende. Zur WiederEröffnung trafen sich Gäste und Freunde des Hauses bei Musik, bester Atmosphäre und natürlich Drinks jeder Art. Atlantic Dauergast Udo Lindenberg ist besonders glücklich, dass sein "Wohnzimmer" wieder geöffnet ist. Denn nicht nur für ihn ist Gerado Gofredo "der beste Barmann der Welt". Auch Designer Tassilo Bost, der die Bar umgestaltet hat, findet: "Bei Gerado nehmen wir unsere Drinks am liebsten"...